Buchen
Hotel Goldgasse
Gasthof Goldgasse
Hotel Amadeus
Logo Hotel Stein Salzburg
Schließen / Close
Hotels & Restaurants
zum Inhalt

100 Jahre Salzburger Festspiele

18. Juli bis 30. August 2020

Die Salzburger Festspiele sind zweifellos das Highlight des Veranstaltungskalenders unserer gesamten Region, wenn nicht des ganzen Alpenlandes. Guten Gewissens kann man die Salzburger Festspiele als das weltweit bedeutendste Festival nicht nur der klassischen Musik, sondern auch der darstellenden Kunst bezeichnen. Sie sehen: Viele Superlative, die sich aber mit Daten durchaus rechtfertigen lassen, vor allem in diesem Jahr, der 100. Ausgabe der Traditions-Veranstaltung, vom 18. Juli bis 30. August.

 

Die Salzburger Festspiele in Zahlen

An 44 Tagen dürfen Besucher an 15 verschiedenen Spielstätten nicht weniger als insgesamt 222 Opern, Konzerte und Schauspiel-Vorstellungen genießen. Zählen wir das Jugendprogramm „jung&jede*r mit, können nochmal 87 Aufführungen an 48 Locations hinzugerechnet werden. Dazu kommen die speziellen Events "zum Fest" - 100-jähriges feiert man schließlich nur einmal. 50 zusätzliche Jubiläums-Veranstaltungen stehen deshalb auf dem Programm.

Doppelzimmer "Das Labyrinth" im Hotel Goldgasse

Das Programm der 100. Salzburger Festspiele

Festspielprogramm

Termine: 18. Juli bis 30. August

Konzerte, Opern und Theatervorführungen mit den weltbesten Künstlern ihrer Zunft stehen jedes Jahr auf dem Programm der Salzburger Festspiele. Die Jubiläumsausgabe stellt natürlich keine Ausnahme dar. Überzeugen Sie sich selbst:

Hier geht es zum Sommer-Programm der Salzburger Festspiele

 

Programm "Zum Fest"

Termine: 25. April bis 31. Oktober 2020

Um das 100. Jubiläum der Festspiele gebührend zu ehren, sind in der ganzen Stadt besondere Veranstaltungen geplant. Im Fokus steht dabei sicher die diesjährige Landesausstellung Grosses Welttheater im Salzburg Museum.

Hier geht es zum Programm "Zum Fest"

 

Jugendprogramm „jung & jede*r“

Termine: 28. April bis 18. Juli 2020

Seit Jahren ist die Jugendarbeit und Kulturförderung bei den Salzburger Festspielen fester Bestandteil. Bereits vor dem eigentlichen Festival finden viele von Nachwuchskünstlern initiierte Veranstaltungen und Vorstellungen statt.

Hier geht es zum Jugendprogramm "jung & jede*r"

Kunstvoller Kleiderschrank im Hotel in Salzburgs Altstadt

Hotel Goldgasse - der perfekte Ausgangsort für die Festspiele

In keiner Unterkunft der Stadt kommen Sie besser in Festspiel-Stimmung als in unserem Boutique Hotel in Salzburg, dem Hotel Goldgasse. Bilder von bedeutenden Bühnen-Szenen vergangener Festspiel-Jahre begegnen Ihnen sowohl in Ihrem Zimmer als auch in den öffentlichen Bereichen unseres Hotels. 

 

Die Spielstätten der Salzburger Festspiele

Die Aufführungen der Salzburger Festspiele finden in der ganzen Stadt sowie im Salzburger Umland (20 bis 60 Minuten Autofahrt) statt. Die meisten der Spielstätten erreichen Sie vom Hotel aus bequem zu Fuß.

 

Der Festspielbezirk

Der Festspielbezirk bildet das Zentrum der Salzburger Festspiele und beinhaltet folgende Spielstätten, die allesamt innerhalb eines Radius von 500 Metern vom Hotel Goldgasse liegen.

Großes Festspielhaus

Haus für Mozart

Felsenreitschule

Kollegienkirche

Domplatz

 

Weitere Spielstätten in unmittelbarer Hotelnähe

Entfernung zum Hotel

Erzabtei St. Peter - 4 Minuten

SZENE Salzburg - 7 Minuten 

Landestheater - 7 Minuten

Stiftung Mozarteum & Universität Mozarteum - 8 Minuten

Übersicht aller Spielstätten der Salzburger Festspiele

Umgeben vom Charme der Salzburger Festspiele in der Juniorsuite im Hotel Goldgasse

Zum Schluss: Eine kurze Geschichte der Salzburger Festspiele

Zum 100. Jubiläum darf der Blick in die Vergangenheit gewagt werden. Wir wollen dabei nicht allzu weit ausholen, jedoch ist es wohl kein Zufall, dass ausgerechnet Salzburg, die Mozart-Stadt jährlich zum Welttreffpunkt für Opernliebhaber, Konzert- und Theaterfreunde wird. Ziemlich sicher war Salzburg im zweiten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts die erste große Stadt nördlich der Alpen, die eine Oper aufführte und das stieß nicht nur auf Anklang beim Hofe, auch das einfach Volk war mächtig angetan. Nun könnte man mutmaßen, dass der feine Sinn für darstellende Künste im Trinkwasser Salzburgs liegt, aber das wäre wahrscheinlich gelogen. Dennoch befand ein gewisser Hugo von Hofmannsthals im Jahr 1920, dass sich Salzburg für seine Theater-Aufführung des „Jedermann“ auf öffentlichem Platze besser eigne als etwa seine eigene Heimatstadt Wien. So begann die Erfolgsgeschichte, das Festival wurde Jahr für Jahr ein bisschen größer und heute sind die Salzburger Festspiele ein Ereignis, das die Augen der Welt auf sich zieht.

Jetzt zumDirektbucher
rabatt